Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) Bodenkirchen 2024 – zur Ortsentwicklung


Herzliche Einladung zu Ortsspaziergang und anschließender Planungswerkstatt am 13.03.2024

Die Gemeinde Bodenkirchen erarbeitet gemeinsam mit dem Planungsbüro PLANWERK Stadtentwicklung ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK), um für die Zukunft gerüstet zu sein. Bisherige Planungen, vor allem für den Ortsteil Bonbruck, werden in den ISEK-Prozess selbstverständlich übernommen.

Ziel des ISEK ist, die Attraktivität der Gemeinde mit allen Ortsteilen als Lebens-, Erholungs- und Wirtschaftsraum zu erhalten bzw. zu verbessern. Dafür werden vielfältige Themen der Gemeinde beleuchtet und in Zusammenhang gebracht, um Strategien und Maßnahmen für die Entwicklung von Bodenkirchen in den nächsten 10 bis 15 Jahre zu erarbeiten.

Da die Bevölkerung sowie die Akteure vor Ort Ihre Gemeinde am besten kennen, finden am 13. März 2024 zeitgleiche Ortsspaziergänge in vier Ortsteilen mit anschließender gemeinsamer Planungswerkstatt im Bürgerstadl statt.

Bei den Spaziergängen besteht die Möglichkeit gemeinsam mit dem Planungsbüro Stärken und Schwächen bzw. Handlungsbedarfe in den jeweiligen Ortsteilen zusammen zu diskutieren. Auch können konkrete Wünsche geäußert werden, wohin sich Bodenkirchen in den nächsten Jahren entwickeln soll. In der anschließenden Planungswerkstatt sollen anschließend konkrete Ideen für Ziele und Leitbilder diskutiert werden.

Die Ortsspaziergänge und Planungswerkstatt finden an folgendem Termin statt:

1Ortsspaziergang durch Bodenkirchen
am Mittwoch, 13.03.2024, 17:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz beim Edeka, Hauptstraße
2Ortsspaziergang durch Bonbruck
am Mittwoch, 13.03.2024, 17:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Vor dem Bürgerstadl,
Langquarter Straße 1 A
Planungswerkstatt im Bürgerstadl
am Mittwoch, 13.03.2024, 18:30 – 20:00 Uhr
Ort: Bürgerstadl Bonbruck,
Langquarter Straße 1 A
3Ortsspaziergang durch Aich
am Mittwoch, 13.03.2024, 17:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Feuerwehrhaus
Ortsspaziergang durch Binabiburg
am Mittwoch, 13.03.2024, 17:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: Metzgerei Fuchs


Es wird um eine Anmeldung bis Montag, den 11.03.2024 gebeten per E-Mail an: bauamt@bodenkirchen.de. Eine kurzfristige Teilnahme, auch an nur einem der beiden Bausteine (Ortsspaziergang oder Planungswerkstatt) ist ebenfalls möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

JUZ Theater Vilsbiburg – Enisas Tagebuch am 22.03.024

im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus veranstalten die kommunale Jugendarbeit des Landkreises Landshut und das Jugendzentrum der Stadt Vilsbiburg am 22. März, um 17:00 Uhr eine Theateraufführung im Jugendzentrum Vilsbiburg.
Aufgeführt wird das Stück „Enisas Tagebuch“ des erfahrenen ueTheaters Regensburg.

Die Themen Flucht und Fluchthintergründe sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Dennoch bestehen häufig Vorurteile, Unwissenheit und Ausgrenzung gegenüber Menschen mit Fluchterfahrung. Um Hintergründe, Anlässe und Emotionsleben von geflüchteten Personen darzustellen,

findet am 22. März im Jugendzentrum Vilsbiburg das Theaterstück „Enisas Tagebuch“ des ueTheaters aus Regensburg statt.

Das Stück erzählt in Tagebuchform aus der Sicht der zehnjährigen Enisa die Geschichte einer Familie, die vor Krieg und Pogromen aus dem Kosovo nach Deutschland flüchtet und unter dramatischen Umständen wieder abgeschoben wird. Durch Aufklärung soll das Stück Verständnis und Mitmenschlichkeit fördern, damit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus keine Chance haben. Organisatoren sind die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Landshut und das Jugendzentrum Vilsbiburg. „Enisas Tagebuch“ ist ein Beitrag zu den internationalen Wochen gegen Rassismus. Eingeladen sind alle jungen Menschen ab 12 Jahren. Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter juz@vilsbiburg.de wird gebeten.

Besichtigungstag für pädagogische Fachkräfte im Naturkinderhaus „Binawiese“ in Bodenkirchen

Das Naturkinderhaus „Binawiese“ in Bodenkirchen lädt zum Besichtigungstag für pädagogische Fachkräfte ein.

Am Samstag, den 16.03.2024 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr findet im Naturkinderhaus „Binawiese“ in Bodenkirchen ein Besichtigungstag für pädagogische Fachkräfte und Auszubildende im sozialen Bereich statt. An diesem Tag können interessierte Fachkräfte und Auszubildende die Einrichtung und deren Pädagogik unverbindlich kennenlernen.

Das Naturkinderhaus „Binawiese“ vereint die Bereiche Kinderkrippe und Kindergarten mit jeweils zwei Gruppen unter einem Dach, und ist mit seinen lichtdurchfluteten Räumen, mit Blick in die freie Natur, sehr einladend und freundlich. Das Gebäude liegt eingebettet in die Bina-Auen sehr zentral im Herzen von Bodenkirchen.

Die Krippenkinder werden in 2 festen Krippengruppen mit 14 Plätzen liebevoll betreut und in ihrer Entwicklung gefördert.

Der Kindergarten umfasst zwei Gruppen mit jeweils 25 Plätzen, und arbeitet nach dem teiloffenen Konzept. Somit wird nach dem täglichen Morgenkreis mit verschiedenen pädagogischen Angeboten, das ganze Haus mit unterschiedlichen und wechselnden Spielangeboten, aber auch der Garten zum Ort für kreatives und selbstbestimmtes Lernen.

Die zentrale Lage, die kurzen Wege zu Feldern, Wiesen und dem Wald bieten für die Naturpädagogik, die im Naturkinderhaus gelebt wird, sehr viele Möglichkeiten, diese kreativ und vielseitig in die Tat umzusetzen. Neben der Nutzung der örtlichen Ressourcen, wie z.B. den ortsansässigen Landwirten, der Bäckerei, den ansässigen Firmen etc., bietet vor allem der nahe gelegene Wald für die Kinder aus Kindergarten und Kinderkrippe vielseitige Lern- und Erlebnismöglichkeiten.

Im Bereich Kindergarten, gibt es einen wöchentlichen „Entdeckertag“ und einen Waldtag, der von allen Seiten, der Eltern, der Kinder und dem Personal als sehr positiv und wertvoll erlebt wird.

Am Waldtag stehen die Erfahrungen, das Lernen im und rund um den Wald im Vordergrund. Welche Tiere leben im Wald? Wie heißen die Bäume, die wir sehen? Wie ist der Waldboden aufgebaut? Welche Funktion hat das Moos im Wald und warum wächst es nur an einer Seite am Baum? Das sind nur einige Fragen der Kinder und Themen, die kindgerecht erarbeitet und erlebt werden.

Beim „Entdeckertag“ begibt man sich, wie es der Name schon sagt, auf Entdeckungstour durch die nahegelegenen Begebenheiten der Umwelt. Auch hier entscheiden die Kinder und die aktuelle Lebenswelt der Kinder, was gerade entdeckt und erlebt wird. Hier begibt man sich, z.B. aktuell auf Spurensuche nach dem Frühling, erkundet die nahegelegene Kiesgrube, oder geht auf ein Kartoffelfeld, um Kartoffeln zu roden, die natürlich anschließend im Haus zu Köstlichkeiten verarbeitet werden. Auch der Besuch bei den örtlichen Spielplätzen und Geschäften ist fester Bestandteil dieses Tages.

Aber auch Themen, wie natürliche Ressourcen schonen, Müllvermeidung, Recycling sowie Regionalität begleitet das Naturkinderhaus stets und wird mit den Kindern erarbeitet und gelebt.

Sollten wir Ihr Interesse an unserem Naturkinderhaus und an unserer Pädagogik geweckt haben, kommen sie gerne unverbindlich auf ein Kennenlernen und interessante Gespräche vorbei.

Unsere Adresse: Naturkinderhaus „Binawiese“, Binastraße 18, 84155 Bodenkirchen.

Wir freuen uns auf Sie.

Wer vermisst diesen Kater?

Wer vermisst diesen Kater?

Im Dezember 2023 ist dieser Kater in der Erdmannsdorfer Straße in Bonbruck zugelaufen.

Der Kater ist kastriert und leider auf dem rechten Auge blind.

Bisher konnte kein Besitzer ausfindig gemacht werden und es hat sich auch noch niemand gemeldet.

Wenn jemand den Kater kennt und Hinweise auf die Besitzer geben kann oder ihn aber aufnehmen möchte bitte melden: Gemeindeverwaltung Bonbruck– Abt. Fundamt Zimmer Nr. 3 oder unter Tel. 08745/9686-14

Aktionswoche Zu Hause daheim 2024 – Veranstaltungen in der Region Landshut

Im Zeitraum vom 27.04. bis zum 05.05.2024 findet wieder die bayernweite Aktionswoche „Zu Hause daheim“ statt, die alle zwei Jahre vom Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales ausgerufen wird.

Im Landkreis und der Stadt Landshut bieten in diesem Zeitraum zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Akteure ein vielfältiges Angebot, das sich an ältere Menschen, (pflegende) Angehörige und alle Interessierten wendet.

Nähere Informationen finden Sie in den unten angefügten pdf-Dateien.

Bekanntmachung zur Verbandsversammlung am 28. Februar 2024

Am Mittwoch, 28.02.2024 findet um 18:00 Uhr im Saal des Bürgerstadls in Bonbruck die Verbandsversammlung vom Zweckverband zur Wasserversorung der Binatal Gruppe statt, zu der Sie herzlich eingeladen sind.

Im öffentlichen Teil der Sitzung werden nachfolgende Punkte behandelt:

1.Genehmigung der Sitzungsniederschrift vom 24.10.2023 – öffentlicher Teil
  
2.Feststellung der Jahresrechnung 2022 nach örtlicher Prüfung durch den Prüfungsausschuss
  
3.Jahresrechnung 2022 – Entlastung
  
4.Rückblick auf das Haushaltsjahr 2023
  
5.Vorschau auf das Haushaltsjahr 2024
  
6.Haushalt 2024 – Erlass der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes
  
7.Finanzplan 2023 – 2027
  
8.Informationen
  
9.Anfragen

Gelbe Säcke: Betreiberwechsel zum Monatsbeginn

Bewährte Firma übernimmt Abholung ab Februar

Ab Donnerstag wird die Abfuhr der Gelben Säcke wieder in bewährte Hände gelegt: Zum Februar übernimmt der langjährige, erfahrene und zuverlässige Auftragnehmer (Firma Heinz aus Moosburg) wieder die Abholung der Leichtverpackungen. Dies hat aber zur Folge, dass die Abfuhrpläne angepasst werden müssen. Der Landkreis wird diese umgehend nach Fertigstellung veröffentlichen und informieren.
Landrat Peter Dreier zeigte sich erleichtert, dass mit seiner Unterstützung nun eine tragfähige Lösung gefunden worden ist: „Die zuverlässige Abfuhr der Gelben Säcke ist für unsere Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Leistung. Deshalb war es mir ein großes Anliegen, dass wir hier schnell eine Lösung finden.“ Dreier hat gemeinsam mit dem Sachgebiet der Abfallwirtschaft im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten die Initiative ergriffen, damit die Abfuhr des Gelben Sacks bald wieder in gewohnter Manier erfolgen kann. So haben sie umgehend den Ausschreibungsführer, die bisherigen und jetzt neuen Auftragnehmer zusammengebracht.
Die Entsorgung des Gelben Sacks ist Aufgabe der Dualen Systeme und wird nicht über die öffentlich-rechtlichen Abfallgebühren finanziert, die an den Landkreis abzuführen sind. Seit Jahresbeginn war nach einem Betreiberwechsel die Abfuhr des Gelben Sackes im Landkreis Landshut massiv eingeschränkt. Die beauftragte Firma erhielt den Auftrag für die Entsorgung der Leichtverpackungen direkt durch die Dualen Systeme Deutschlands, vertreten durch den örtlich zuständigen Ausschreibungsführer Reclay Systems GmbH. Der Landkreis Landshut konnte hier keinen Einfluss auf die Auftragsvergabe nehmen, da der gelbe Sack (bzw. gelbe Tonne) auf privatwirtschaftlicher Basis, außerhalb der Verantwortung des öffentlich-rechtlichen Entsorgers, organisiert wird.

Abholung Jahreskontingent 2024 Restmüllsäcke

Das Jahreskontingent an Restmüllsäcken liegt zur Abholung bereit.
Wie in den letzten Jahren auch, bitten wir alle Bürger die Restmüllsäcke nutzen, das Jahreskontingent abzuholen.
Bitte im Rathaus auf Zimmer 11/1.OG, zu den üblichen Geschäftszeiten melden.

Anmeldung und Besichtigung der Kindertageseinrichtungen

Derzeit gibt es in der Gemeinde Bodenkirchen vier Kinderbetreuungseinrichtungen. Den integrativen Kindergarten St. Wolfgang in Bonbruck, den Waldkindergarten Binataler Oachkatzerl in Bodenkirchen, das Naturkinderhaus Binawiese in Bodenkirchen und die Kinderwelt St. Michael in Binabiburg.
Um entsprechend planen zu können findet bereits ab Januar die Anmeldung für das Betreuungsjahr 2024/25 statt.

Für alle Interessierten findet am
Donnerstag, 01.02.2024 von 14.00 – 17.00 Uhr
in allen vier Einrichtungen ein Besichtigungstag statt.

An diesem Tag haben besonders Familien, die für ihr Kind ab September 2024 einen Betreuungsplatz in einer Krippe oder Kindergarten brauchen, die Möglichkeit die Einrichtungen kennen zu lernen. Bei einem Rundgang durchs Haus kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen und beim Personal Antworten auf seine Fragen bekommen.

Die Anmeldung der neuen Kinder für das Kita-Jahr 2024/25 erfolgt dann online. Das Online-Formular findet man ab dem 08.01.2024 für alle Kinderkrippen und Kindergärten auf der Homepage der Gemeinde Bodenkirchen
www.bodenkirchen.de unter Bürgerservice/Formulare/Kinderbetreuung. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag kann per E-Mail an info@bodenkirchen.de gesendet, mit der Post an die Gemeinde geschickt oder in der jeweiligen Einrichtung abgegeben werden. Das Anmeldeverfahren läuft bis zum 01.03.2024. Der Zeitpunkt der Anmeldung entscheidet nicht über die Platzvergabe.

Bitte beachten Sie, dass nur Kinder in die Kita aufgenommen werden können, die gegen Masern geimpft sind. Am 01.03.2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Das Gesetz sieht vor, dass alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr beim Eintritt in die Kindertagesstätte, die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Masern-Impfungen vorweisen müssen. Angemeldet sollen auch die Krippen- und Kindergartenkinder werden, die während des Jahres aufgenommen werden sollen.

Erhöhung der Gebühren für Reisepässe ab 01.01.2024

Die Gebühr für den Reisepass für Personen, die das 24. Lebensjahr vollendet haben, wird von 60,00 € auf 70,00 € erhöht.

Die Reisepassgebühr bei Antragssteller unter 24 Jahren bleibt davon unberührt. Dieser kostet weiterhin 37,50 € und ist 6 Jahre gültig.

Weitere Infos: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/moderne-verwaltung/reisepass/reisepass-faq.html;jsessionid=A489678D680A51F3181F3EF0DF1F72BA.1_cid504#doc16125526bodyText2

Abgabe von Streusplitt

Wie auch in den letzten Jahren stellt die Gemeinde wieder Streusplitt in haushaltsüblichen Mengen kostenlos zur Verfügung.
Behältnisse zum Transport sind von den Abholern mitzubringen!

Das Streugut ist ab November 2023 erhältlich:

  • am Bauhof (Gewerbering 2 in Bonbruck) Streugutbehälter auf der linken Seite beim Hoftor Bauhof
  • in der Altstoffsammelstelle (Neuhofer Straße 5 in Bonbruck)
    mittwochs von 13 – 16 Uhr und samstags von 9 – 12 Uhr

© Gemeinde Bodenkirchen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner