Mitteilung des Landratsamtes Landshut zum Betrieb der Altstoffsammelstelle

Folgende Abfälle werden in der Altstoffsammelstelle nicht angenommen:

  • Hausmüll
    alle Abfälle, die nicht weiter verwertbar sind (Restmüll) und aufgrund der Größe in der Restmülltonne untergebracht werden können, egal in welcher Menge sie anfallen. Diese Abfälle sind über die Restmülltonne oder zusätzliche Restmüllsäcke zu entsorgen. Kein Sperrmüll!
  • in Säcke verpackte Abfälle
    private Haushalte:
    verwertbare Abfälle sind der jeweiligen Wertstoffsammlung zuführen z. B. Glas, Pappe, Verpackungen, nicht verwertbare Abfälle: Restmülltonne, zusätzliche Restmüllsäcke – kein Sperrmüll!

    Gewerbebetriebe:
    Die Gewerbeabfallverordnung schreibt eine Trennung der Abfälle und Verwertung über Entsorgungsbetriebe vor.
    Fallen die Gewerbeabfälle gemischt an, so sind diese einer Vorsortieranlage zuzuführen. Bitte wenden Sie sich gegebenenfalls wegen Gestellung von Containern oder Abgabemöglichkeiten an die örtlichen Entsorgungsunternehmen.

Beispiele:

  • Verpackungsfolien
    Verwertung über: Gelber Sack, örtliche Entsorgungsunternehmen
  • Styropor, Styrodur u. andere Dämmstoffe
    Styropor aus Verpackungen: gelber Sack
    Styropor aus dem Baubereich, Isolierung: Restmülltonne, zusätzliche Restmüllsäcke, Müllumladestation in Wörth a.d.Isar
    Künstliche Mineralfasern: Reststoffdeponie Spitzlberg, Bauschuttannahmestellen Geisenhausen und Inkofen
  • Zement- und Futtermittelsäcke
    Kleine Mengen aus privaten Haushalten: Rückgabe im Handel, beim Lieferanten, Restmülltonne, zusätzliche Restmüllsäcke
    gewerbliche Mengen: örtliche Entsorgungsunternehmen, Rücknahmesysteme
  • Farbeimer (von Wandfarben):
    leer: gelber Sack,
    mit Restinhalten: entweder eintrocknen lassen und in der Restmülltonne entsorgen oder mit flüssigen Restinhalten: Farbencontainer in der Reststoffdeponie Spitzlberg.
  • Nicht mehr tragbare Schuhe und Kleidung
    Entsorgung über: Restmülltonne, (tragbare Schuhe, Kleidung: Altkleidercontainer)
  • Abgerissene Tapeten
    Entsorgung über: Restmülltonne, zusätzliche Restmüllsäcke, Müllumladestation in Wörth a.d.Isar
  • Silofolien
    Rücknahmesystem: Erntekunststoffe Recycling Deutschland (Erde) www.erde-recycling.de
  • Ballenpressbänder, Netze von Silo-, Stroh- oder Heuballen
    Entsorgung über: Erntekunststoffe Recycling Deutschland (Erde) www.erde-recycling.de, Restmülltonne, zusätzliche Restmüllsäcke, Müllumladestation in Wörth a.d.Isar
  • Abdeckfolien (von Malerarbeiten)
    Entsorgung über: Restmülltonne, zusätzliche Restmüllsäcke, Müllumladestation in Wörth a.d.Isar
  • Spritzmittelkanister
    Verwertung über: Rücknahmesystem PAMIRA, www.pamira.de
  • Skistiefel, Handtaschen, Sporttaschen, „Leitz-Ordner“ und Glühbirnen
    Entsorgung über: Restmülltonne

Hinweise zur Entsorgung besonderer Abfälle:
Elektrogeräte:
Bitte Batterien und Akkus vor der Entsorgung vom Gerät trennen, soweit sie nicht fest im Gerät verbaut sind.
Bitte werfen Sie Elektrogeräte nicht selbst in den Container, sondern legen Sie das Gerät in das dafür vorgesehene Vorsortiergefäß.

Batterien und Akkus:
Bitte bei Lithium-Akkus vor der Entsorgung die Kontakte mit Klebeband abkleben, um einen Kurzschluss und damit die Selbstentzündung zu verhindern. Bitte entsorgen Sie Akkus und Batterien nicht selbst, sondern übergeben Sie diese den Platzwarten zur Entsorgung. Lithium-Akkus sind gekennzeichnet mit: Li, Li-Ion oder Lithium.
Wichtig: Beschädigte Lithium-Akkus werden in der Altstoffsammelstelle nicht angenommen. Sie müssen im Wertstoff- und Entsorgungszentrum der Stadt Landshut entsorgt werden.


Akkus von E-Bikes, E-Scooter, E-Roller, Segways, E-Rollstühlen werden in den Sammelstellen nicht angenommen.

Diese sogenannten Industriebatterien sind im jeweiligen Fachhandel (z. B. Fahrradhändler) zurückzugeben.


Feuerlöscher, Gasflaschen, Ballongasflaschen
werden in den Altstoffsammelstellen nicht angenommen. Eine Entsorgung im Alteisencontainer ist nicht möglich. Bitte entsorgen Sie diese Abfälle im Wertstoff- und Entsorgungszentrum der Stadt Landshut.
Bei Ballongasbehältern bitte beim Kauf in der Verkaufsstelle nachfragen, ob es eine Rücknahmemöglichkeit gibt.

Spraydosen:
Leere Spraydosen können im Gelben Sack entsorgt werden, außer Spraydosen von schadstoffhaltigen Füllgütern, z. B. Pflanzenschutzmittel. Alle anderen Spraydosen, nicht entleert oder mit schadstoffhaltigen Füllgütern sind Problemmüll und müssen deshalb im Wertstoff- und Entsorgungszentrum der Stadt Landshut oder bei der mobilen Problemmüllsammlung abgegeben werden.


Hinweise zum Betrieb der Sammelstelle:

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Einfahrt in die Sammelstelle geregelt werden muss, damit es in der Sammelstelle nicht zu chaotischen Zuständen kommt.


Wir bitten Sie, die Abfälle so weit als möglich zu Hause vorzusortieren und Kartonagen zu zerkleinern, damit die Abfälle in der Sammelstelle möglichst zügig abgeladen werden können. Bitte verpacken Sie die Abfälle so, dass Sie die Container ohne die Hilfe der Platzwarte befüllen können.
Vielen Dank!

Vogelgrippe in der Gemeinde Schalkham

Im nachfolgendem Amtsblatt vom Landratsamt Landshut können Sie die Einzelheiten dazu nachlesen:

Link zur Seite vom Landratsamt Landshut

Neue Bekanntmachungen

Bitte beachten Sie die aktuellen Bekanntmachungen unter Bauleitplanung


Grundsteuererklärung – auch Vereine sind betroffen

Wie sicherlich durch die Presse bekannt wurde, wird die Grundsteuer reformiert. Ab dem Jahr 2025 berechnet sich diese Steuer nach neuen Berechnungsgrundlagen. Für Grundstücke in Bayern wird ein wertunabhängiges Flächenmodell umgesetzt. Damit wird im Gegensatz zum Bundesmodell verhindert, dass die Grundsteuer automatisch steigt. Die neuen Berechnungsgrundlagen werden von den Finanzämtern zum Stichtag 1. Januar 2022 ermittelt. Die Städte und Gemeinden berechnen die Grundsteuer auf dieser Grundlage anhand des jeweiligen eigenen Hebesatzes und bestimmen damit die Höhe der Steuer ab dem 1. Januar 2025. Die „neue“ Grundsteuer ist also erstmalig ab 2025 zu zahlen. Um die neuen Berechnungsgrundlagen für die Grundsteuer ermitteln zu können, müssen alle Eigentümerinnen und Eigentümer (Stichtag 1. Januar 2022) von Grundstücken und Betrieben der Land- und Forstwirtschaft eine Grundsteuererklärung einreichen. Diese Grundsteuererklärung ist bis zum 31.01.2023 abzugeben. Hierzu wurde die Eigentümer im März 2022 durch eine Allgemeinverfügung des Bayerischen Landesamtes für Steuer öffentlich aufgefordert. Sind Eigentümer laut Gesetz „natürliche Personen“, wurden diese zusätzlich zur Allgemeinverfügung per Post über die abzugebende Grundsteuererklärung informiert. Vereine und juristische Personen hingegen wurden nicht gesondert zur Abgabe aufgefordert. Wir möchten daher Vereine und juristische Personen, die über eigene Grundstücke verfügen, darauf hinweisen, dass auch für diese eine Grundsteuererklärung abzugeben ist. Auch hier gilt die Frist 31.01.2023. Informationen gibt es unter www.grundsteuer.bayern.de

Erhöhung der Wassergebühren im Ortsteil Binabiburg

In der Gemeinderatssitzung vom 17.10.2022 wurde beschlossen, dass die Wassergebühren von der gemeindlichen Wasserversorgung Binabiburg von 0,84 € auf 1,34 € zum 01.11.2022 angehoben werden.

Die Grundgebühr für die Wasserzähler bleibt gleich, ebenso die Wasserherstellungsbeiträge. Grund dafür ist, dass die Wassergebühren bis jetzt vergleichsweise niedrig waren und für die Wasserversorgung eine kostendeckende, nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen bemessene Gebühr erhoben werden muss.  Die Wasserabrechnungen werden in Binabiburg zusammen mit der Kanalgebührenabrechnung voraussichtlich Ende November 2022 verschickt. Es wird mit dem abgelesenen Zählerstand und der bisher gültigen Gebühr von 0,84 € abgerechnet. In den Vorauszahlungen 2023 ist bereits die höhere Gebühr angesetzt.

Virtuelle Bürger-Informationsveranstaltungen
zum Thema Glasfaseranschluss über Zoom

Die Firma bisping & bisping bietet nachfolgende
Zoom-Bürgerinformationsveranstaltungen an:

Di. 15. Nov. 2022, 17.00.-17.30 Uhr – Vorstellung des Netzbetreibers bisping & bisping
Di. 22. Nov. 2022, 17.00.-17.30 Uhr – Welcher Tarif passt zu mir?
Di. 29. Nov. 2022, 17.00.-17.30 Uhr – Inhouse-Verkabelung – so funktioniert das!

Bekanntmachung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung

Nachfolgend finden Sie die Bekanntmachung der Sechsten Satzung zur Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung der Gemeinde Bodenkirchen vom 04.09.1997

Vorsorge für Katastrophenfall

Nachfolgend finden Sie Links und Dateien zur Vorsorge im Katastrophenfall

Mediathek BBK

Kochbuch „Kochen ohne Strom“

Freiwilliger Wehrdienst; Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung

Zum 01. Juli 2011 ist die allgemeine Wehrpflicht, soweit kein Spannungs- oder Verteidigungsfall vorliegt, ausgesetzt und in einen freiwilligen Wehrdienst übergeleitet worden. Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, können sich nach § 58 b Soldaten-gesetz verpflichten, freiwillig Wehrdienst zu leisten. Damit das Bundesamt für Wehrverwaltung die Möglichkeit hat, über den freiwilligen Wehrdienst zu informieren, übermittelt die Meldebehörde jährlich zum 31. März folgende Daten von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, an das Bundesamt für Wehrverwaltung:

Familienname, Vornamen und gegenwärtige Anschrift.

Betroffene haben das Recht der Datenübermittlung zu widersprechen. Der Widerspruch ist an keine Voraussetzung gebunden und braucht nicht begründet zu werden. Er kann bei der Meldebehörde der Gemeinde Bodenkirchen, Bonbruck, Ebenhauserstraße 1, 84155 Bodenkirchen eingelegt werden.

Falls der Datenübermittlung nicht bis spätestens 31. März 2023 widersprochen wurde, wird die Meldebehörde die genannten Daten weitergeben.

Öffentlicher Schulbusfahrplan nach Vilsbiburg

Nachfolgend der öffentliche Schulbusfahrplan zu den Schulen nach Vilsbiburg

Schulbusfahrplan für das Schuljahr 2022/2023

Hier finden SIe den den aktuellen Schulbusfahrplan für das neue Schuljahr zur Grund- und Mttelschule Bodenkirchen und der Grundschule Aich.

Stand: 04.10.2022

Checkliste zur Grundsteuererklärung

Das Bayerische Landesamt für Steuern hat eine Checkliste erstellt, die Sie nachfolgend im pdf-Format finden.

© Gemeinde Bodenkirchen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner