Gemeinde unterstützt die Suche von Unterkünften für Flüchtlinge aus der Ukraine

Seit einigen Tagen spitzt sich die Lage in der Ukraine dramatisch zu und viele Menschen verlassen ihre Heimat. In der Gemeindeverwaltung sind daher schon von etlichen Bürgern Wohnungsangebote für Flüchtlinge gemeldet worden. Bürgermeisterin Monika Maier zeigte sich sehr gerührt über die Solidarität ihrer Bürger und die Bereitschaft zu helfen und bittet um weitere Unterstützung.

Vorerst sollen nur freie Unterkünfte gemeldet werden. Kleider- und Möbelspenden werden aktuell noch nicht benötigt, hierzu erfolgt gegebenenfalls ein separater Aufruf.

Nach aktueller Rechtslage können die eingereisten Ukrainer 90 Tage visumsfrei in Deutschland bleiben – das Stellen eines Asylantrags ist für Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit nicht notwendig.

Falls jemand ein leerstehendes Haus, eine Einliegerwohnung oder ein Zimmer zur Verfügung stellen könnte, das sich zur Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine eignet, so können Sie sich gerne direkt an das Landratsamt Landshut unter der Email ukrainehilfe@landkreis-landshut.de  bzw. Tel. 0871/408-1800 wenden. Ebenso ist es auch möglich mit der Gemeindeverwaltung bei Herrn Dennerl unter Tel. 08745/9686-13, oder per E-Mail: m.dennerl@bodenkirchen.de in Kontakt zu treten.

Die Gemeinde Bodenkirchen bedankt sich für Ihre Unterstützung!

© Gemeinde Bodenkirchen.